Newsarchiv

Herzlich Willkommen bei der SVS-Leichtathletik! Wir wünschen viel Vergnügen!


 

EM Rom - Hudson und Pallitsch morgen früh dran

EM Rom - Hudson und Pallitsch morgen früh dran

Bis Mittwoch, 12. Juni 2024 gehen im Olympiastadion in Rom die 26. European Athletics Championships über die Bühne. Insgesamt werden an den Leichtathletik Europameisterschaften 1.559Athleten aus 48 Nationen an den Start gehen (761 Frauen, 798 Männer), wenn es 49x um Gold, Silber und Bronze geht. Auch 21 Österreicher/innen sind in der "urbs aeterna" mit dabei, das größte Team seit 70 Jahren.
Mit dabei : Victoria Hudson und Raphael Pallitsch!

Was sagen die beiden:

Viki, die Führene der Europäischen Jahresbestenliste: „Ich werde die EM Schritt für Schritt angehen. 1. Schritt: das 12er-Finale erreichen, 2. Schritt: Top 8 und 3. Schritt: attackieren.“
Viki startet zur Quali Montag, Gruppe A um 10.25 Uhr. Viki ist die 5. Werferin, mit 60,50m ist "Frau" im Finale oder Top 12. Die Finalzeit: Dienstag um 21.36 Uhr
Startliste

Raphi, der Achte der Meldeliste: „Mein Ziel ist ganz klar, ich will das Finale erreichen. Die Taktik im Vorlauf ist dann sicher vom Aufstiegsmodus abhängig. Das Feld ist von den Leistungen her sehr eng zusammen, daher ist der Bewerb sehr offen. Ich habe gute Qualitäten ein hohes Tempo mitzugehen, aber auch eine schnelle Schlussrunde zu laufen. Ich habe sicher realistische Chancen den Vorlauf zu überstehen, daher muss es auch mein Ziel sein.“
Die TOP 6 werden sich fürs Finale qualifizieren. VL1: Montag, 11.20 Uhr mit Pallitsch
Die Finalzeit: Mittwoch um 22.26 Uhr
Startliste

ORF Sport+ überträgt live
Alle Live-Übertragungen von ORF SPORT+ sind außerdem via ORF ON als Live-Stream zu sehen und danach on-demand abrufbar.

Andrea Mayr zum 17. Mal Berglaufstaatsmeisterin

Andrea Mayr zum 17. Mal Berglaufstaatsmeisterin

Mit ihrem 57. Titel bei Staatsmeisterschaften und Österreichischen Meisterschaften ist Andrea Mayr nach ihrem heutigen Sieg beim Katrin-Berglauf in Bad Ischl die alleinige Rekordhalterin in der österreichischen Leichtathletik vor Karoline Käfer. Bei ihrem Saisoneinstieg zeigte sich die Oberösterreicherin gut in Schuss und siegte in gewohnter Überlegenheit.
Als überlegene Siegerin erreichte Andrea das Ziel nach 36:39 Minuten.
„Ich bin voll zufrieden, es hat alles super gepasst und das Laufgefühl war durchgehend gut“, freute sich die Oberösterreicherin über einen gelungenen Saisoneinstieg. Dieser steht auch unter dem Eindruck der langen Trainingspause im Winter nach einer Influenzaerkrankung sowie der dadurch sich spät erarbeiteten Form. Punktgenau für die Staatsmeisterschaften war eine gute Verfassung als Basis für den neuerlich beeindruckenden Erfolg da. „Ich hab nicht einmal eine Minute länger gebraucht als vor einem Jahr.
Und damals war ich in der absoluten Hochform und im euphorischen Glücksgefühl des WM-Titels im Stubaital drei Tage zuvor“,
ordnete die 44-Jährige ein.
Mit dem 57. Leichtathletikstaatsmeistertitel (3x Radberzeitfahren und 2x Schibergsteigen kommen noch hinzu), übrigens allesamt Einzeltitel, übertraf Andrea den bisherigen ÖLV-Rekord von Karoline Käfer. Neben den 17 Titeln im Berglauf kommen je acht über 10.000m und im 3.000m-Hindernislauf sowie je sechs im Crosslauf und im 3.000m-Rennen (Halle) sowie weitere über 1.500m, 5.000m, im 10km-Lauf und im Halbmarathon dazu. „Die Zahl erfüllt mich mit Stolz, weil sie darstellt, wie lange ich schon Spitzenleistungen im Laufsport bringe“, sagte sie. Neben den Erfolgen in ihrer absoluten Lieblingsdisziplin erinnert sie sich gerne an Staatsmeisterschaftsentscheidungen im Crosslauf und im 3.000m-Hindernislauf, jener Disziplin, in der sie 2008 an den Olympischen Spielen teilgenommen hat. Weitere Olympia-Teilnahmen erreichte sie im Marathon 2012 und 2016, wo sie auch langjährige ÖLV-Rekordhalterin war.

Bei den Österr. Geherstaatsmeisterschaften üb er 10km gewinn Franz Kropik Bronze. (1. M 55) Hans Siegele, 1. M 75

Weitere Fotos auf Facebook

BILLA-AKTION - Freudige Korrektur zur Endsumme

BILLA-AKTION - Freudige Korrektur zur Endsumme

Noch nie haben wir einen Fehler lieber eingestanden als bei der Billa-Aktion "I leb' für mein' Verein!". Dachten wir noch vor kurzem wir haben das Ende mit unfassbaren 3615 Losen erreicht, habt ihr uns eines besseren belehrt!  

Voller Freude dürfen wir uns korrigieren und ein neues Update zu der Sammelaktion liefern: 

Dank eurer Hilfe hat die SVS Leichtathletik in den vergangenen zwei Monaten über 4200 Lose gesammelt! 

Vielen, vielen Dank an euch alle! 

 

EM Rom - VORSCHAU

EM Rom - VORSCHAU

Von heute bis Mittwoch, 12. Juni 2024 gehen im Olympiastadion in Rom die 26. European Athletics Championships über die Bühne. Insgesamt werden an den Leichtathletik Europameisterschaften 1.559Athleten aus 48 Nationen an den Start gehen (761 Frauen, 798 Männer), wenn es 49x um Gold, Silber und Bronze geht. Auch 21 Österreicher/innen sind in der "urbs aeterna" mit dabei, das größte Team seit 70 Jahren.
Mit dabei : Victoria Hudson und Raphael Pallitsch!

Was sagen die beiden:

Viki, die Führene der Europäischen Jahresbestenliste: „Ich werde die EM Schritt für Schritt angehen. 1. Schritt: das 12er-Finale erreichen, 2. Schritt: Top 8 und 3. Schritt: attackieren.“
Viki startet zur Quali Montag, entweder um 10.25 Uhr oder 11.45 Uhr. Die Finalzeit: Dienstag um 21.36 UHr

Raphi, der Achte der Meldeliste: „Mein Ziel ist ganz klar, ich will das Finale erreichen. Die Taktik im Vorlauf ist dann sicher vom Aufstiegsmodus abhängig. Das Feld ist von den Leistungen her sehr eng zusammen, daher ist der Bewerb sehr offen. Ich habe gute Qualitäten ein hohes Tempo mitzugehen, aber auch eine schnelle Schlussrunde zu laufen. Ich habe sicher realistische Chancen den Vorlauf zu überstehen, daher muss es auch mein Ziel sein.“
2 Vorläufe stehen an, die TOP 6 werden sich fürs Finale qualifizieren. VL1: Montag, 11.20 Uhr VL 2 dann um 11.32 Uhr
Die Finalzeit: Mittwoch um 22.26 Uhr

Foto: ÖLV Die Meldelisten

ORF Sport+ überträgt live
Alle Live-Übertragungen von ORF SPORT+ sind außerdem via ORF ON als Live-Stream zu sehen und danach on-demand abrufbar.

BILLAAKTION - Unfassbare 3 615 Lose wurden gesammelt!!!

BILLAAKTION - Unfassbare 3 615 Lose wurden gesammelt!!!

 
Die Billa + Billa Plus Aktion „I leb‘ für mein‘ Verein!“
DIE FINALE REKORDMARKE LAUTET:
3 615 GESAMMELTE LOSE


Mit 1. Juni hat die Aktion geendet - so nebenbei werden das ca. 70 000€ Einkaufswert für BILLA sein, das sei auch einmal erwähnt.
 
DANKE DANKE DANKE DANKE DANKE DANKE DANKE an alle, die so großartig dazu beigetragen haben!!!
 
Ps. Ein offizielles DankeschönVideo der Nachwuchsgruppe um Bernhard Schmid/ Florian Jandl folgt in Kürze!
 
NÖLV U 20-Meisterschaften

NÖLV U 20-Meisterschaften

Amstetten-Umdaschstadion:

Dreifachsieg bei Hochsprung w U 20!

Unsere Medaillengewinner*innen und Top-6-Platzierten:

goldLaura Losonci; Hammerwurf mit 38,36m
Christiane Krifka;
Hochsprung mit 1,70m
Fiona Marie Gepp;
Speerwurf mit 32,12m (PB)
Max Förster
; 100m in 11,02s (-1,8m/s)
Max Förster; Weitsprung mit 6,55m

silberMarvin Steiner-Pöschl; Dreisprung mit 12,44m
Felix Krifka; 100m in 11,28s (-1,8m/s)
Nevena Hejl; Hochsprung mit 1,58m
Nadine Marksz; Kugelstoß mit 9,37m (PB)

 

bronzeElisabeth Chiemezie; Hammerwurf mit 31,61m (PB)
Julia Mayrhofer; Speerwurf mit 29,44m
Laura Losonci; Hochsprung mit 1,55m (PB)
Felix Krifka; Weitsprung mit 6,34m
Jakob Chaloupka; 1500m in 4:24,63min (PB)
Mayrhofer-Krifka-Hejl-Losonci; 4x100m in 51,34s
Aigner-Förster-Steiner/Pöschl-Chaloupka; 4x100m in 47,11s

 4. 5. und 6. Ränge umseitig

ALLE ERGEBNISSE 

NÖLV U 16-Meisterschaften

NÖLV U 16-Meisterschaften

Amstetten - Umdaschstadion:

Unsere Medaillengewinner*innen und TOP 6-Platzierten:

gold
Fiona Schwarz; 80m-Hürden in 11,83s
Michael Markovits; Hammerwurf mit 36,53m (PB)

 

silberAlina Unger; Diskus mit 27,88m (PB)
Eric Buzu; Hammerwurf mit 35,04m (PB)
Gradl-Fruhmann-Schwarz- Jobstmann; 4x100m in 51,91s
Urbania-Pomberger-Krifka-Sichtmann; 4x100m in 53,23s

 

bronze

 

Fiona Schwarz; 300m-Hürden in 46,60s
Fiona Schwarz; Weitsprung mit 4,95m
Max Krifka; Speerwurf mit 33,22m (PB)

 

4. 5. und 6. Ränge umseitig

ALLE ERGEBNISSE

ÖM Mehrkampf U 14 in Lustenau

ÖM Mehrkampf U 14 in Lustenau

Im Parkstadion in Lustenau wurden am Donnerstag Österreichs beste U14-Mehrkämpfer:innen gekürt. Dabei siegten Philip Wiegel (ULC Klosterneuburg) und Nina Obermayr (ATSV Linz LA) im Fünfkampf. Die Team-Titel gingen an die TU Raika Schwaz und den ATSV Linz LA.

Der Fünfkampf, bestehend aus 60 m bzw 60 m Hürden, Hochsprung, Vortexwurf und 1200 m Crosslauf, ist eine von zwei österreichischen Meisterschaften, die bereits für die U14-Klasse ausgetragen wird. Die zweite Meisterschaft im Jahr ist der Crosslauf, der heuer im November stattfinden wird.

Unsere Youngsters Draga Pervan (16.), Charline Baumgartlinger (34.) und Chantal Baumgartlinger (54.) schnuppern im 65-Mädelsfeld Meisterschaftsluft in Lustenau.

Das Trio landet auf dem 10. Platz bei der Teamwertung.


Die beste Einzelplatzierung erreicht Draga als Dritte beim Hochsprung mit 1,40m!

Foto: Susanne Kornfeld-Prager ( weitere Fotos auf Facebook) 

Alle Ergebnisse

Raphael Pallitsch: Sensationszweiter mit neuem Österr. Rekord

Raphael Pallitsch: Sensationszweiter mit neuem Österr. Rekord

Raphael Pallitsch befindet sich in Überform - nur 9 Tage nach seinem Österr. Rekord in Rehlingen und dazwischen dem Sieg in Eisenstadt kann Raphi sich neuerlich in der Weltelite behaupten!
Rang 2 und 3:33,59min über 1500m beim Emil Zatopek Memorial (Gold Level-Meeting) - neuer Österr. Rekord - 9 Hundertstel fehlen auf das Direktlimit! Taktisch alles richtig gelöst, von Beginn an an der 4.Stelle hinter den beiden Tempomachern. Allerdings müssen die verbleibenden Athleten etwas mehr als 500m alleine bewältigen, ein harter Job.
Mit dieser Leistung und den tollen Punkten sollte Raphael Pallitsch das Ticket für Paris in der Tasche haben!

Raphi kurz nach dem Lauf und meine Frage nach den 9 Hundertstel: "Die Freude überwiegt. Ich bin taktisch top gelaufen. Natürlich hadert man ein wenig, wenn`s so knapp hergeht. Aber ich habe tolle Punkte erreicht und habe jetzt 4 ausgezeichnete und ein gutes Ergebnis (Anm. 5 Ergebnisse werden für die Weltrangliste verwertet). Ich kann vor allem bei den Staats noch volle Punkte dazugewinnen. Noch ist das Ziel nicht erreicht, aber ich bin knapp davor." Und dann:" Jetzt muss ich zur Dopingkontrolle und damit Schluss machen."

Zur Info: 45 Plätze gibt`s für Paris, 27 davon sind bereits durch das Direktlimit vergeben. Raphael befindet sich seit dem 31.5. auf Platz 33 mit 1.261 Punkten, also ganz klar im Feld der Olympia-Qualifizierten. Der famose zweite Platz brachte sage und schreibe 1.314 Punkte und ist sein punktebester Wert. Sein Sieg in Eisenstadt war ebenso bedeutsam und ist sein viertbestes Ergebnis.

Ergebnis: 1. Riva/ITA 3:33,53min 2. Pallitsch/AUT 3:33,59min 3. Luke MCCann/IRL 3:34,32min

DIE ERGEBNISLISTE

Foto: Credit: 2024 Ostrava Golden Spike (4), zVg (1)

Golden Spike in Ostrava - Raphael Pallitsch mit dabei

Golden Spike in Ostrava - Raphael Pallitsch mit dabei

Gold Level Meeting - Golden Spike Ostrava: Um 19.45 Uhr startet das Unternehmen Olympialimit!


3:33,50min lautet die Norm - 3:33,78min (ÖR) lautet die heurige Bestzeit von Raphael Pallitsch!

Das 18 Mann-Feld inklusive zweier Pacemaker ist auf diese Olympianorm zusammengestellt. Anstatt vieler Afrikaner stehen 3 Mann, darunter Rahi am Start. 3 Teilnehmer weisen eine SB von 3:33,7...min auf. Dazu gesellen sich 5 Läufer mit SB von 3:34min und 3:35min. Es wird also mehr als spannend!!!

Raphi wir halten alle die Daumen - Du schaffst es!!!!!!

Startlisten

LIVESTREAM ab 18 Uhr

Foto: Archiv (Soll als Glücksbringer dienen, denn am 30.1. 2024 hatte Raphael den ÖR in der Halle in Ostrava erzielt)

BILLAAKTION auf der Zielgeraden - SCHLUSSSPURT!

BILLAAKTION auf der Zielgeraden - SCHLUSSSPURT!

 
Die neue Rekordmarke lautet: 2 809 LOSE
Jetzt traue ich mir sogar die 3 000-er-Prognose zu!

Die Billa + Billa Plus Aktion „I leb‘ für mein‘ Verein!“ läuft NUR NOCH BIS ZUM 1. Juni.
Und so geht`s:Billa Los auf https://los.billa.at/ aufrufen, den Vereinsnamen SVS-Leichtathletik eingeben, den QR-Code einscannen oder Nummer (hinten am Los) eingeben und absenden!!!
Für die Schwechater:innen: Ganz einfach - Eine Box für die Lose ist am Eingang zum Klubheim am Phönixplatz aufgestellt - Und bei alllen drei BILLA-Filialen in Schwechat ebenfalls. Bitte Lose einwerfen. Um das weitere Vorgehen kümmert sich der Nachwuchs. Berni Schmid und sein Nachwuchsteam freut sich über jedes weitere Los!
DANKE, DANKE, DANKE
Bronze für Bil Marinkovic in Kobe

Bronze für Bil Marinkovic in Kobe

Kobe/JPN - ParaWM:

Nach der Silbermedaille durch Natalija Eder, war auch der 50-Jährige Bil Marinkovic für Österreich mit dem Diskus erfolgreich!

Der Blindensportler erzielte eine Saisonbestleistung von 37,82 m, die für das ersehnte Edelmetall reichte, das im vergangenen Jahr nur um wenige Zentimeter verpasst wurde.

Betreut wurde Bil vom ehemaligen Weltklassediskuswerfer Gerhard Mayer.
Am Samstag gibt es durch Vereinskollegen Kugelstoßer Georg Schober die nächste Chance, ebenfall unter den Fittichen von  Gerhard Mayer.

ERGEBNIS (siehe Donnerstag, 23.5. 9.52 Uhr)

Österr. Rekord von Victoria Hudson - Sieg von Raphael Pallitsch

Österr. Rekord von Victoria Hudson - Sieg von Raphael Pallitsch

Wer es nicht live gesehen hat - im 3. Versuch schleudert Viki Hudson den Speer auf fantastische 66,06m!!!!!!!

Und Viki hievt sich an die 2. Stelle der Jahresweltbestenliste!!!!!

Spät am Abend dann der nächste Kracher - Raphael Pallitsch SIEGT in 3: 37,42min!
Der Tempomacher passiert die 800m in 1:55,8min und bleibt bis 1000m, etwas zu langsam als geplant, Raphi immer dahinter. Nach dem Ausstieg übernimmt Raphi die Initiative, wird aber von Baltus/NED und Elmer/SUI bedrängt. Wenn man den Dreien in`s Gesicht schaut ahnt man was kommen wird. Je näher es der Ziellinie entgegen geht, desto deutlicher enteilt Raphi den beiden und siegt mit sicherem Vorsprung. 100 Punkte für "Road to Paris". Vor dem Lauf lag Raphi an der 39. Stelle von 45 Plätzen - und jetzt? Doch kommenden Dienstag sollte in Ostrava die Meisterleistung folgen. Raphi, Du schaffst es!!!!

Aber auch zwei SVS-Sprinter waren mit von der Partie - beiden schaffen es in`s B-Finale!
Max Förster läuft im Vorlauf 10,71s (+1,9m/s) PB. Leo Sares kann das B-Finale sogar in 10, 63s (+1,5m/s) PB gewinnen!

GRATULATION ZU DIESEM GRANDIOSEN TAG

ERGEBNISSE

Ein TV-Beitrag vom Meeting wird am Sonntag, 26. Mai um 12:25 Uhr auf ORF 1 in der Sendung Sport-Bild gezeigt.
Stimmen zu den Leistungen findest Du umseitig
Foto: Florian Jandl

Raiffeisen Austria Open Eisenstadt mit Hudson und Pallitsch

Raiffeisen Austria Open Eisenstadt mit Hudson und Pallitsch

Heute Mittwoch steht das Raiffeisen Austrian Open in Eisenstadt auf dem Programm. Zum ersten Mal haben fünf Bewerbe dieser Veranstaltung den Status „WACT Silber“, was für die Disziplinensieger 100 Bonuspunkte für das World-Ranking bedeutet. Fast alle heimischen Asse und viele internationale Gäste aus mehr als 30 Nationen werden beim zuschauerstärksten Stadion-Meeting Österreichs wieder begeistern. Zusätzlich gibt es auch wieder eine Liveübertragung auf ORF Sport+

Die WM-Fünfte Victoria Hudson (19.06 Uhr) kommt auf jene Anlage zurück, auf der sie 2021 den bestehenden ÖLV-Rekord aufstellte. Viki laborierte in den letzten Wochen an Rückenproblemen, jetzt kehrt sie aber wieder ins Wettkampfgeschehen zurück. Die Konkurrenz ist prominent, Ex-Europameisterin Christin Hussong (GER) startet ebenfalls wieder in Eisenstadt und will heuer erstmals die 60m-Marke übertreffen.

Mit grandioser Form kommt Raphael Pallitsch (21.38 Uhr), ebenfalls seit Sonntag für Rom fix qualifziert, in seine alt Heimat. Auch im „Road-to-Paris“-Ranking hat der 34-Jährige damit stark angeschrieben und sich bei 45 verfügbaren Startplätzen voraussichtlich unter die Top-40 geschoben, weitere Punkte in Eisenstadt würden ihn seinem Traum noch ein Stück näher bringen. Die Pace soll in diesem Lauf wieder in Richtung Sub-3:35 gehen, als Konkurrenz stehen Raphi der fünffache Schweizer Meister Tom Elmer sowie Noah Baltus (NED) zur Verfügung. Beide sind heuer bereits 3:34min gelaufen -Vorsicht!

Meldelisten und LIVE-Ergebnisse   Livestream ab 16:55 Uhr (englisch kommentiert, nach der Veranstaltung jederzeit on demand abrufbar)

BILLA-Aktion - 2000-er Marke geknackt!

BILLA-Aktion - 2000-er Marke geknackt!

BILLA-LOSE: Das Ziel vor dem Wochenende noch die 2000-er-Marke zu knacken wurde weit übertroffen!
2 301 LOSE konnten Dank eurer Hilfe bereits gesammelt werden -
ich traue mir keine Prognose mehr zu, es ist wie im Märchen!

Die Billa + Billa Plus Aktion „I leb‘ für mein‘ Verein!“ läuft noch bis zum 1. Juni.
Und so geht`s:Billa Los auf https://los.billa.at/ aufrufen, den Vereinsnamen SVS-Leichtathletik eingeben, den QR-Code einscannen oder Nummer (hinten am Los) eingeben und absenden!!!
Für die Schwechater:innen: Ganz einfach - Eine Box für die Lose ist am Eingang zum Klubheim am Phönixplatz aufgestellt - Und bei alllen drei BILLA-Filialen in Schwechat ebenfalls. Bitte Lose einwerfen. Um das weitere Vorgehen kümmert sich der Nachwuchs. Berni Schmid und sein Nachwuchsteam freut sich über jedes weitere Los!
DANKE, DANKE, DANKE
Wahnsinn: Raphael Pallitsch läuft neuen ÖR und EM-Limit!!!!

Wahnsinn: Raphael Pallitsch läuft neuen ÖR und EM-Limit!!!!

Pfingstsportfest Rehlingen (In der Nähe von Hamburg):

Raphael Pallitsch kommt als 13. in der Nennliste und verlässt das Stadion mit neuem Österr. Rekord und EM-Limit für Rom von unfassbaren 3:33,78min auf Rang 3!!!! Auch das direkte Olympialimit wäre so nah: 3:33,50min!!!

Zuerst Regenunterbrechung, Startverzögerung, dann um 19.20 Uhr ist es so weit (sonnig, kaum Wind, 20 Grad, jetzt braucht Raphi nur mehr in Form sein!!!)
Und er ist in Form - und wie! Von Beginn an offensiv, aber noch zurückhaltend, dann arbeitet sich Raphi immer mehr nach vorne und man traut seinen Augen nicht, als die Gruppe auseinander fällt ist Raphi auf der Zielgeraden nicht mehr zu halten und spurtet zu einem nie erwarteten und viel umjubeltem 3. Platz!!!!

Das Tempo war auf Olympialimit geplant, für die Besten wohlgemerkt (da hatte man Raphi nicht auf der Rechnung!)
Und wenn der Tempomacher bei 800m (1:54,20min) nicht eine Sekunde zu langsam gewesen wäre, wäre Raphi jetzt schon für Paris qualifiziert!
Kommt noch! Der alte Rekord aus dem Jahre 2000 hielt Günther Weidlinger - jetzt ist der Rekord um nahezu eine Sekunde verbessert! Der SVS-Rekord von Robert Nemeth hatte exakt 40 Jahre gehalten.

Das tolle Ergebnis    Was Raphi zum Rennen sagt findest Du umseitig

52. Franz Schuster Memorial und 11. Erich Straganz sen.-Memorial

52. Franz Schuster Memorial und 11. Erich Straganz sen.-Memorial

20 Teams beim Robinsoncup - 110 Athleten*innen und 419 Meldungen beim 11. Erich Straganz sen. Memorial - 150 Athleten*innen und 334 Meldungen beim 52. Franz Schuster Memorial.
In Summe 340 Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 15 Jahre, jede Menge ausländische Beteiligung und was noch wichtiger ist - 66 SVS-ler mit dabei!

Die wichtigsten Ergebnisse aus Schwechater Sicht:
U 16:
3. Michael Markovits beim Hammerwurf mit 33,47m - jeweils 5. Fiona Schwarz 80m-Hürden in 11,82s (PB) und Weitsprung mit 5,03m; 5. auch 5. Matilda Fruhmann mit 1,53m beim Hochsprung (PB)

U 14: Speer (U 14-Landesmesiterschaft):
2. Paulina Sommer mit 21,89m
3. Chantal Baumgartlinger mit 20,15m

weiters: 4. Marlon Markovits (800m) - 5. Chantal Baumgartlinger (800m) - 5. Charline Baumgartlinger (60m) - 5. Elias Unger (60m) - 6. Draga Pervan (60m) - 6. Gregor Geiger ( 60m)

Ergebnisse Franz Schuster Memorial
Ergebnisse Erich Straganz sen. Memorial
Foto: Eva Manhart

ALLE FOTOS VON EVA MANHART HEUTE

SVS-U12 zeigt zu Hause groß auf!

SVS-U12 zeigt zu Hause groß auf!

Vor den Wettkampfaktivitäten des 52. Franz Schuster Memorial und dem 11. Erich Straganz sen.-Memorial findet in Schwechat am Phönixplatz der Robinsoncup statt. 

Insgesamt sind 20 Mannschaften mit jeweils vier Kindern dabei. In der gewohnten Atmosphäre am Heimplatz zeigt die SVS-U12 groß auf. In den Bewerben Medizinballstoßen, Seilspringen, Liniensprints, Hindernisstaffel und Reifenwerfen geben die Kinder ihr Bestes. Von 6 teilnehmenden Mannschaften schaffen es gleich vier davon auf das Podest. 

In der Mini-Wertung gibt es für die SVS-Leichtathletik gleich für zwei Teams Medaillen. Hanna Rumpler, Florian Bauer, Hanna Gradwohl und Emma Macek freuen sich über Platz 3. Der hervorragende 2. Platz geht an Darija Kraljevic, Edin Rakovic, Andjelija Tomic und Emily Wykes-Poláková. 

Über Platz 5. jubeln in der Medi-Wertung Rebecca Weinberger, Lara Jovanovic, Maximilian Atzberger und Sophia Hirschschmugl. Mit der Bronzemedaille um den Hals strahlen Franziska Pfeiffer, Jan Bartu, Lenny Leßnigg und Chirstoph Cibena am Stockerl. 

Bei den ältesten geht der 4. Platz an Marlena Haubner, Stefan Synyavskyy, Ema Rakovic und Jessyka Wykes-Poláková. Die Sieger des Tages und Goldmedaillengewinner in der Maxi-Wertung sind Dylan Hueber, Nils Gloggnitzer, Josefine Franz und Reka Kustan-Kocsis. 

Ein sehr erfolgreicher Start in den Wettkampftag! 

Weitere Fotos auf Facebook

50. Medaille für Franz Kropik bei Masters-EM und WM

50. Medaille für Franz Kropik bei Masters-EM und WM

Auf Porto Santo/Madeira gewinnt Franz Kropik (M 55) bei der NON-Stadia-Masters-EM beim 10km-Bewerb Bronze, obendrein Gold im Teambewerb M 55.

Damit hat Franz den Fünfziger bei den Medaillen voll. 
Franz ist ein ausgesprochener Teamplayer, sind doch 45 seiner 50 Medaillen bei Teambewerben zustande gekommen!

HERZLICHE GRATULATION FRANZ!

Die Ergebnisse Einzel/Team 10km Gehen

 

Liese Prokop Memorial - SVS ler mit dabei

Liese Prokop Memorial - SVS ler mit dabei

Mit dem „16. Sportunion Liese Prokop Memorial“ im "Sportzentrum NÖ" wurde heute die Serie der Austrian Top Meetings fortgesetzt. Einzig das Wetter spielte nicht ganz mit, im Laufe des Meetings sanken die Temperaturen auf athletenunfreundliche 14 Grad. Victoria Hudson wäre die klare Favoritin im Speerwurf der Frauen gewesen. Sie hat sich aber gegen einen Start in St.Pölten entschieden, die Schmerzen im Bereich der Lendenwirbelsäule sind noch nicht abgeklungen, und die Niederösterreicherin will im Hinblick auf EM und Olympia nichts riskieren. Die nächste Möglichkeit wird nächste Woche in Eisenstadt sein.

Bereits im Vorprogramm waren Bettina Weber mit dem Hammer (54,38m) und Max Förster über 100m (10,95s) an der Reihe.
Im Hauptprogramm konnte sich Andi Steinmetz beim Hochsprung mit 2,04m (4.) behaupten. Leo Sares läuft im VL über 100m 10,90s.

Alle Ergebnisse  Foto: ÖLV/A. Nevsimal

Franz-Schuster Memorial

Das 51. Meeting fand am 28. Mai 2023 am Phönixsportplatz Schwechat statt!


Ergebnisse/Ausschreibung

Download zun den Informationen

Video
  • Erima 250x150
  • Volksbank VB Ost
  • Schwechat 250x150
  • Logo Sportland

Rechtliche Informationen

Was ist die SVS?

Eine ideale Kombination, wie sie kaum in Österreich sonst existiert. Wer dem Verein gratuliert, dankt in hohem Maße der Stadt, die so hervorragende Bedingungen für den Sport geschaffen hat. Dank dieser Zusammenarbeit ist Schwechat heute die sportlichste Sportstadt Österreichs.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.