Newsarchiv

Herzlich Willkommen bei der SVS-Leichtathletik! Wir wünschen viel Vergnügen!


 

Raphael Pallitsch darf zur Weltmeisterschaft

Raphael Pallitsch darf zur Weltmeisterschaft

Bei der WM in Budapest dabei oder nicht?

Die Entscheidung ist gefallen! Raphael Pallitsch ist neben der fix qualifizierten Viki Hudson einer von 7 ÖLV-Athleten bei der WM in Budapest/HUN vom 19.-27. August 2023. Raphi hat`s sich mehr als verdient:
Job ausgesetzt, voll auf den Sport konzentriert! Dann braucht`s 5 Topergebnisse. Sieg bei ÖM und Sieg bei den Balkanmeisterschaften haben wenig gebracht, kein Feld - keine Zeit! In Ostrava in einem Megafeld wurde Raphi zu Sturz gebracht - wieder nix. Zum Schluss alle Meetings angerufen - nur Absagen, kein Manager lässt Fremde zu!

Was Raphi zu seinem Glück sagt:
"Die Quali für die WM, noch dazu in der Weltsportart Nr. 1., ist ein unglaublicher Erfolg für mich. Die Erwartungshaltung nach dem Wiedereinstieg in den Profisport war eigentlich die, dass es wahrscheinlich nicht gleich so gut funktionieren wird. Viel Glück war auf meinem bisherigen Weg dabei, es ist nie sicher, dass man sein Ziel tatsächlich erreicht. Es war für mich die einzige Möglichkeit über das World Ranking die Quali zu schaffen. Mir ist klar, dass ich einen der letzten Plätze ergattern konnte und damit ist mit einem Einzug ins Halbfinale eigentlich nicht zu rechnen. Aber auf Grund meiner taktischen Fähigkeiten könnte es mit einer Portion Glück klappen. Ich fahre jedenfalls nicht als Tourist nach Budapest! Das Ziel muss Halbfinale sein, mein Training jedenfalls verläuft nach Plan sehr gut"

Der ORF überträgt die WM von 19. – 27. August zur Gänze live. Bereits am Montag, dem 14.8. wird es um 11 Uhr eine Pressekonferenz im BSFZ Südstadt geben, die Live auf ORF Sport+ übertragen wird.

Raphael startet bereits am 19. direkt nach der Eröffnungsfeier um 19.02 Uhr in einem der 4 Vorläufe (jeweils 6 steigen auf).
Vikis Quali findet am 23. entweder um 10.20 Uhr oder 11.55 Uhr statt.

Foto: ÖOC/GEPA

 

Nada Ina Pauer meldet sich mit Bestzeit zurück

Nada Ina Pauer meldet sich mit Bestzeit zurück

Wie erst jetzt erfahren:

Nada Ina Pauer meldete sich nach langer Verletzungspause bei der adidas Runners City Night Berlin/GER am Samstag zurück und belegte in 33:49min mit neuer persönlicher Bestmarke (davor 34:12min) Platz 9.

Damit übernahm Nada auch direkt die Führung in der ÖLV-Jahresbestenliste von Lena Millonig (34:15).
Das bedeutet auch ein Vorrücken auf Platz 6 in der ewigen ÖLV-Bestenliste.

Lemawork Ketema, Valentin Pfeil (LAC Amateure Steyr) und Christian Steinhammer (USKO Melk) nutzten ebenso die Startmöglichkeit in Berlin. Ketema lief in 30:45min direkt vor Pfeil (30:56) auf Platz 14. Steinhammer kam nach genau 32 Minuten auf Rang 49 ins Ziel.

Foto: Archiv (Training)

Int. JOSKO Meeting Andorf: Rang 2 für Hudson

Int. JOSKO Meeting Andorf: Rang 2 für Hudson

Victoria Hudson beginnt mit 58,94m und liegt damit bis zum 5. Durchgang in Führung, wo sie von Martina RATEJ/SLO mit 60,52 m überflügelt wird.
Viki kann am heutigen Tag nicht mehr zusetzen und landet damit auf dem 2. Rang. Jo-Ane VAN DYK/Süd Afrika landet mit 58,62m auf dem 3. Rang.

Den weitesten Wurf erzielte Hudson heute im ersten Versuch, danach traf sie, wie sie selbst sagte, den Speer nicht mehr: "Ich spüre das Training der letzten Zeit noch deutlich und habe mich noch nicht ganz erholt. Es freut mich, dass ich mich im Vergleich zu Eisenstadt etwas steigern konnte. Die nächsten Wochen vor der WM stehen keine Wettkämpfe mehr an. Ich werde nur noch trainieren und mich vor allem erholen, damit die Form rechzeitig für Budapest kommt."

ERGEBNISLISTE

Natürlich liegt der Fokus auf der WM vom 19. - 27. August und es kann auf solche Wettkämpfe keine Rücksicht genommen werden.

Foto: ÖLV/A. Nevsimal

Hochsprungfinale mit Christiane Krifka: Erstmals 1,80m und Rang 4!!!

LIVEBERICHT  während des Springens - Chrissis Serie:
1,65m: 0 - 1,70m: x,0 - 1,74m: 0 - 1,77m: 0 - 1,80m: x,x,0  - 1,83m: x,x,x
6 Athletinnen überspringen die 1,77m, Chrissi liegt an 2. Stelle. 6 Athletinnen sind einmal ausgeschieden.
Bei 1,80m geht´s um Alles! Jetzt muss Chrissi die 1,80m überqueren, will sie eine Medaille gewinnen, inzwischen auf Platz 4 abgerutscht.
Die 1,80m sind geschafft, (BRAVO BRAVO BRAVO) leider aber noch immer Rang 4, die anderen Girls machen auch einen guten Job. - Jetzt wären sogar 1,83m notwendig! Das gelingt leider nicht.
Zusammen mit SARABOYUKOVA Iren/BUL hat Chrissi in der Endabrechnung 1,80m zu Buche stehen, allerdings einen Fehlversuch mehr.

Macht nix, jetzt sind die 1,80m geknackt!!! Es wäre auch U 20-EM-Limit gewesen - wäre, denn der Limitschluss war am Mittwoch! Nach Rang 5 im Vorjahr diesmal in einem hochklassigen Finale Rang 4.

Die Freude über 1,80 m überwiegt aber: "Es war ein unglaublicher Wettkampf, schon beim Einspringen hat alles gut funktioniert. Es waren einfach wunderbare Sprünge, ich kann mich nicht beschweren über die PB. Ich habe mich richtig über die gute Stimmung und die österreichischen Fans beim Wettkampf gefreut."

 Foto: ÖOC/GEPA/Michael Meindl; Weitere Fotos auf Facebook      ERGEBNISLISTE

EYOF Maribor/SLO - Christiane Krifka souverän im Finale

EYOF Maribor/SLO - Christiane Krifka souverän im Finale

17 Athletinnnen haben gemeldet, darunter Christiane Krifka, die in Gruppe B springt.

Chrissi überquert die Höhen 1,60m - 1,65m und 1,70m, alle im 1.Versuch, das war`s. Denn nur 11 Mädels überqueren diese Höhe.
7 Athletinnen bleiben fehlerfrei und decken damit ihre Karten nicht auf.


Das FINALE steigt am Samstag um 10 Uhr!
Damit verzichtet Chrissi auf die Medleystaffel (Vorläufe), um voll ausgeruht das Hochsprungfinale bestreiten zu können. Erleben wir vielleicht die 1,80m?

ERGEBNISLISTE

 Foto: ÖOC/GEPA Pictures

ATM Eisenstadt - Rang 3 für Viki Hudson

ATM Eisenstadt - Rang 3 für Viki Hudson

Mit dem Raiffeisen Austrian Open in Eisenstadt stand das vierte von fünf Austrian Top Meetings 2023 auf dem Programm. Die Veranstaltung hatte „World Athletics Continental Tour Bronze“. Athleten aus fünf Kontinenten und 29 Ländern waren mit dabei, so auch Viki Hudson, Andi Steinmetz, Leo Sares und Max Förster. Als Spielverderber agierte allerdings der starke Wind, der sämtliche Bewerbe negativ beeinflusste und gemeinsam mit kühlen Temperaturen um die 18 Grad auf die Leistungen drückte.

Der starke Wind von hinten machte den Speerwerferinnen das Leben sehr schwer. Gleich mit dem ersten Wurf setzte sich die zweifache Olympia-Sechste Kathryn Mitchell (AUS) mit 61,84m in Führung. ÖLV-Rekordlerin Victoria Hudson startete mit gleich zwei Mal geworfenen 58,68m, im fünften Durchgang kam Viki noch einmal auf 58,14m.
Viki: „Ich habe mich heute nicht optimal gefühlt, es war etwas kalt und wir haben in den letzten Wochen extrem viel trainiert. Die WM-Vorbereitung ist derzeit wichtiger, ich fühle mich daher auch etwas müde, die Meetings nehmen wir jetzt einfach mit. Wir arbeiten gerade sehr viel an der Technik und machen viel spezielle Kraft, daher bin ich nicht so spritzig. In Richtung WM macht das aber natürlich Sinn, dort muss ich dann in Bestform sein und will ins Finale.“

Andi überquerte die Einstiegshöhe von 1,90m, blieb dann aber bei 2m hängen. Leo lief bei Rückensturm (3,5m/s) die 100m in 10,55s, Max 10,91s.

Foto: A. Nevsimal  ERGEBNISSE

Österreichische Staatsmeisterschaften Bregenz - 5x GOLD

Österreichische Staatsmeisterschaften Bregenz - 5x GOLD

Der Bericht von den Staatsmeisterschaften wird nur der vom Samstag sein, denn ich bin dann bis zum 25.7. in Indonesien auf Urlaub. Bernhard Schmid wird auf Facebook und Instragram berichten.

Der Tag beginnt standesgemäß mit der Goldmedaille von Bettina Weber beim Hammerwurf mit 57,56m. 

ERSTE STAATSMEISTERTITEL!!! Für Elias Lachkovics über 800m in 1:55,27min und Christiane Krifka mit 1,75m beim Hochsprung.

TOPLEISTUNGEN erbringen bei ihren Siegen Viki Hudson mit 60,42m  mit dem Speer und Raphi Pallitsch in 3:40,74min über 1500m

Weitere Ergebnisse umseitig

TV-BEITRÄGE: Mittwoch, 12.7. - 20:15 auf ORF Sport+ und am Sonntag, 16.7. um 12:35 auf ORF 1 in der Sendung Sport-Bild

STARTLISTEN UND LIVEERGEBNISSE   FOTOS: ÖLV/A. Nevsimal

ÖM U 18 und U 23 Salzburg - Elias Lachkovics zweifacher Meister!

ÖM U 18 und U 23 Salzburg - Elias Lachkovics zweifacher Meister!

Ein kleines Schwechater Team fährt "gen" Salzburg, um dort Medaillen und Bestleistungen mit nach Hause zu bringen.

goldElias Lachkovics, U23, über 800m für die U 20-EM qualifiziert, startet diesmal auf den Nachbarstrecken und das mit großem Erfolg!
Am 1. Tag ist Elias diesmal über 400m unterwegs, läuft hervorragend und siegt etwas überraschend  in 49,18s (PB).
Am 2. Tag folgt der nächste Streich! 5.000m-Meister Raphael Siebenhofer (run2gether) tritt über die 1500m die Flucht nach vorne an, hat aber auf der letzten Runde Elias nichts entgegenzusetzen, der mit 3:53,24min (PB) gegenüber 3:54,67min noch deutlich gewinnen kann.

Christiane Krifka ist im starken Aufwind! Die Anlaufschwierigkeiten dürften überwunden sein. Chrissi gewinnt mit 1,77m. 3x scheitert sie knapp am U 20-EM Limit von 1,80m.

Viele Fotos von A. Nevsimal/ÖLV auf unserer Facebookseite.
ALLE ERGEBNISSE

Viki Hudson beim Diamond League Meeting in Lausanne mitten in der Weltelite

Viki Hudson beim Diamond League Meeting in Lausanne mitten in der Weltelite

Freitag, 19.15 Uhr beginnt der große Auftritt von Viki Hudson. 10 weitere Athletinnen werden mit dabei sein.

Zum auf der Zunge zergehen lassen: DIE STARTLISTE

61,24m, erzielt gleich mit dem 1.Versuch, bringen den tollen 5.Endrang unter 11 Werferinnen!!!

Nach dem 1. Durchgang auf Rang 2, wird Viki erst im 4. Durchgang auf Rang 5 verdrängt. 7 Werferinnen erzielen 60m oder mehr! BRAVO BRAVO BRAVO

DIE ERGEBNISSE

Foto: ÖOC/N. Stadler

Raphael Pallitsch stürzt beim "Emil Zatopek Memorial" in Ostrava/CZE

Raphael Pallitsch stürzt beim "Emil Zatopek Memorial" in Ostrava/CZE

KnieRaphael Pallitsch darf über 1500 Meter in Ostrava/CZE (WACT-Gold-Meeting) starten!!!
21 Athleten haben gemeldet, Trotz seiner 3:38,13min, heuer gelaufen, sind 19 mit einer noch schnelleren Zeit gemeldet.
Das Ziel von Raphi: "Ich möchte eine neue Bestzeit abliefern."

Fazit:
Nachdem man das im LIVE-Stream nicht sah, habe ich eben von Raphi die Meldung bekommen: Sturz!
Im Gedränge um einen guten Platz wird Raphi zu Fall gebracht und anstatt einer neuen Bestzeit kehrt Raphi mit zahlreichen Abschürfungen nach Hause zurück.
Schade. Das Video findet ihr auf unserer Facebookseite.

 

 

European Games: Bronzemedaille für  Victoria Hudson

European Games: Bronzemedaille für Victoria Hudson

Medaillenjubel im heimischen Leichtathletik-Lager. Nach Abschluss der Leichtathletik-Wettkämpfe der Division 1 am heutigen Tag steht fest, dass  Victoria Hudson die Bronzemedaille im Speerwurf der Frauen errungen hat.

Im Zuge der European Games in Krakau-Malopolska (POL) geht es in der Leichtathletik nicht nur um die Teamwertung und die damit verbundenen Medaillen, sondern in allen Einzeldisziplinen werden auch Medaillen im Quervergleich über alle drei Divisionen vergeben.

Viki legte in der Vormittagssession am Donnerstag mit einer Weite von 60,27 m vor. Diese wurde nur mehr durch Lina Müze/LET mit 62,28 m und Nikola Ogrodnikova/CZE mit 61,75 m übertroffen. Somit darf sich die 27-Jährige über ihre erste internationale Medaille freuen.

Viki: "Ich bin überrascht. Ich freue mich total", waren die ersten Worte als sie ÖLV-Generalsekretär Helmut Baudis über den Medaillengewinn telefonisch informierte. "Es ist großartig, dass ich im gesamten Speerwurf-Feld aller drei Divisionen eine Medaillen gewinnen konnte. Es ist gut zu wissen, dass alle Top-Werferinnen in Reichweite sind. Das gibt Motivation und Mut", fügte Hudson hinzu, deren nächster Start beim Diamond-League-Meeting in Lausanne (SUI) am 30. Juni auf dem Programm steht.
Endstand - Speerwurf der Damen Top 5

1. Lina Müze  LAT 62,28 m Division 2 (22.06.2023)
2. Nikola  Ogrodnikova CZE 61,75 m Division 1 (25.06.2023)
3. Victoria  Hudson AUT 60,27 m Division 3 (22.06.2023)
4. Gedly Tugi EST 60,19 m Division 2 (22.06.2023)
5. Christin Hussong GER 60,05 m Division 1 (25.06.2023)

Foto: ÖLV/A.Nevsimal

NÖLV-Meisterschaften AK/U 18 in der Südstadt - Leo Sares mit Limit

NÖLV-Meisterschaften AK/U 18 in der Südstadt - Leo Sares mit Limit

goldLeo Sares - 100m (10,64s, PB bei 1,3m/s und U 20-EM Limit!!!) BRAVO BRAVO BRAVO

Andreas Steinmetz - Weit (6,82m bei 3,6m/s) und Hoch (1,65m),  Bettina Weber - Kugel (12,85m) und Hammer (57,61m), Bernhard Schmid - 800m (2:03,21min) und 1500m (3:58,58min), Stefan Dumitrica - Diskus (41,20m), Dominik Jandl - 5000m(15.34,84min), Christiane Krifka, U 18 - Hoch (1,73m) und 100m (12,04s), Alexej Dujmovits, U 18 - Speer (44,65m, PB), Tobias Klein, U 18 - Diskus (33,14m)

 

silberMarlene Linzer - Kugel (11,21m), Diskus (37,17m) und Hammer (50,31m), Dominik Jandl - 1500m (3:59,72min)Stefan Dumitrica - Kugel (12,75m), Mehmedalija Dzananovivic - Diskus (41,13m), Elias Fischer - Drei (11,82m), Stefan Igler - Stab (4,20m), Lauea Losonci, U 18 - Hammer (43,15m), Männer (S.Drozda-E.Fischer-St.Igler-Leo Sares) - 4x100m (43,73s)
Felix Krifka, U 18 - Weit (6,00m bei 3,2m/s) und 100m (11,62s,PB), Jakob Chaloupka, U 18 - 3000m (9:56,18min, PB), Tobias Klein, U 18 - Hammer (43,57m)

 

bronzeLaura Losonci, U 18 - Diskus (26,53m), Niklas Aigner, U 18 - Drei (11,06m), m U18 (N.Aigner-A.Dujmovits-F.Honkovicz-F.Krifka) - 4x100m (47,86s)

 ALLE NÖLV-ERGEBNISSE

 PS: U 20 Bauhaus-Gala Mannheim: 10. von 17 Elias Lachkovics (800m-1:53,93min)

Team-EM Chorzow/POL - 3.Tag - Sieg für Viki Hudson - Rang 4 für Kathi Pesendorfer

Team-EM Chorzow/POL - 3.Tag - Sieg für Viki Hudson - Rang 4 für Kathi Pesendorfer

09.55 Uhr: Victoria Hudson Speer
Mit 60,27, erzielt im 2. Versuch, gewinnt Viki Hudson mit Riesenvorsprung! Wieder eine 60-er-Weite bei einem int. Wettkampf!!!!
Mehr ist da nicht zu sagen. BRAVO BRAVO BRAVO
Oder doch: Mit einem Vorsprung von nicht weniger als 13,04m war es der bisher deutlichste Sieg einer Athletin bei diesen Team-Europameisterschaften.

11.05 Uhr: Katharina Pesendorfer 3000m-Hindernis
Kathi musste für Lena Millonig einspringen und ist von der Papierform auf Rang 3 einzuordnen. Kann sie ihre Müdigkeit noch einmal hint an halten?
Kathi ordnet sich sofort an der 3. Stelle ein, die beiden Läuferinnen aus Albanien und Israel laufen in einer eigenen Liga! Danach sehen wir lange Zeit eine Dreierverfolgergruppe mit Kathi. Jetzt hat es sogar den Anschein, dass sich Kathi von dieser Gruppe absetzen kann, der Vorsprung auf die Irin ist bald fast 10m. Doch dann kommt sie, zuerst die Müdigkeit, dann die Irin. Jetzt gilt es den 4. Platz abzusichern - und das gelingt souverän. Rang 4 in 10:33,55min.
BRAVO BRAVO BRAVO an unsere 5 Schwechater:innen, die einen riesen Beitrag zum Aufstieg in die 2. Liga abgeliefert haben!!! TEAMWERTUNG

LIVEERGEBNISSE
Foto: ÖLV/A. Nevsimal  Was beide im Interview zu sagen hatten findest du umseitig

Team-EM Chorzow/POL - 2.Tag - Taktikfuchs Pallitsch siegt

Team-EM Chorzow/POL - 2.Tag - Taktikfuchs Pallitsch siegt

Am 2: Tag ist um 11.20 Uhr Raphael Pallitsch über 1500m an der Reihe.

Von den angegebenen Zeiten weist Raphi mit seinen 3:38,16min die schnellste auf, zwei Athleten folgen knapp dahinter. Für Spannung ist also gesorgt!

Welch ein Auftritt von Raphi! Nach dem Start ordnet sich Raphi sofort an der 2. Stelle ein, für Ruhe ist gesorgt. 400m werden in 60,4s passiert. Danach finden wir Raphi an der 3. Stelle. Das Rennen wird langsamer, die 800m werden in 2:02,7min durchgegangen und Raphi hat einen kurzen Moment der Unruhe zu überstehen. Plötzlich 5., mit einigen schnellen Schritten liegt er wieder auf Rang 3. Das Rennen wird jetzt deutlich schneller, die 1200m werden in 3:02min passiert. Zu dritt geht es in Richtung Ziel zur Sache! Letzte Runde in 55s, letzten 200 knapp über 25s!!!!
Auf den letzten 100m zündet Raphi wieder seinen unwiderstehlichen Turbo und gewinnt schlussendlich mehr als sicher. (3:43,52min Endzeit) BRAVO BRAVO BRAVO

Österreich liegt nach 25 von 37 Bewerben hinter Irland an der 2.Stelle.  TEAMWERTUNG

LIVEERGEBNISSE    LIVESTREAM  Foto: ÖLV/A. Nevsimal  Weitere Fotos auf Facebook, Interview umseitig

Team-EM Chorzow/POL - 1.Tag: Rang 3 für Weber und 4 für Lachkovics

Team-EM Chorzow/POL - 1.Tag: Rang 3 für Weber und 4 für Lachkovics

Von Dienstag bis Donnerstag wird das Österreichische Team versuchen von der 3.Liga ind die 2. aufzusteigen. 15 Teams sind am Start - PLatz 3 muss erreicht werden!
Österreich liegt nach 12 von 38 Bewerben (Ende des 1. Tages) hervorragend an der 1. Stelle!

Unsere Starter am Dienstag:
11.35 Uhr: Elias Lachkovics - 800m
Elias darf im A-Lauf antreten und startet sehr gut. Er kann sich nach 100m sofort an die 2. Stelle setzen, verhindert damit jedes Gerangel. Natürlich muss ihm klar sein, dass 1:46-Läufer mit von der Partie sind. Die Durchgangszeit bei 400m beträgt 54,86s, optimal also. Dann auf der Gegengrade geht Elias plötzlich in Führung, vielleicht nicht die beste Idee. 200m geht der Endspurt los, Elias ist sofort Vierter und bleibt das auch mit einer Endzeit von 1:52,00min. Bravo, denn Elias kann gegenüber der Startliste einen Platz gutmachen.
Schade, dass Elias auf den letzten 100m keinen Gegner mehr hatte und auch von hinten keinen Druck verspürte, so wäre die Zeit vielleicht noch schneller ausgefallen.
12.15 Uhr: Bettina Weber - Hammer
Bettina, 3.-Beste der Startliste, beginnt mit 58,19m und platziert sich damit standesgemäß auf Rang 3. Rang 3 bleibt bis zum Ende, aber Bettina zeigt beim 5. Versuch 59,06m und dann noch 59,09m. Nur der 60-er (Sahnehäubchen) will heute nicht glücken.

LIVEERGEBNISSE     LIVESTREAM

Foto: ÖLV/A. Nevsimal  Weitere Fotos unserer beiden Helden auf Facebook.

ÖM-Mehrkampf U16/18: BRONZE für Felix Krifka

ÖM-Mehrkampf U16/18: BRONZE für Felix Krifka

Linz ist Schauplatz der diesjährigen Mehrkampfmeisterschaften der Klassen U 16 und U 18. Bei der U 18-Klasse haben wir keine StarterInnen.

Siebenkampf der m U 16:
Felix Krifka liegt nach Tag eins lediglich 28 Pkt. hinter dem Führenden und groß gehandelten Favoriten Lorenz Wirth (TS Lauterach).  3 großartige neue PB stehen am ersten Tag zu Buche! 22 Jungs sind am Werk.
Seine tollen Einzelleistungen des 1 Tages:
100m: 11,65 (1,1m/S-PB), Weit: 6,22m (1,9m/s-PB), Kugel (10,90m), Hoch (1,73m-PB)
Der 2.Tag bringt beim 100m-Hürdenlauf in 15,12s eine weitere PB für Felix, Rang 8. Die anderen schlafen auch nicht und so finden wir Felix nach 5 Bewerben auf Gesamtrang 3. Felix lässt beim Speerwurf mit 33,10m (Rang 9) eine weitere PB folgen. Wichtig, damit hat er vor dem abschließenden 1000-er 200 Pkt. Guthaben für Bronze. Auch beim 1000m-Lauf folgt in 3:28,55min eine weitere PB. Die Bronzemedaille ist damit gesichert! 4 046 Gesamtpunkte

41 Mädchen nehmen den Siebenkampf der U 16 in Angriff:
24. Fiona Schwarz, 27. Matilda Fruhmann, 32. Nadine Marksz, 36. Flora Jobstmann, Rang 6 in der Mannschaftswertung

ERGEBNISSSE

ON Track Night - U 20 EM Limit für Elias Lachkovics

ON Track Night - U 20 EM Limit für Elias Lachkovics

Spannung pur ist garantiert - nur 3 Bewerbe kommen zur Austragung: 800m, 3000m-Hindernis und 5000m! Mehr als 400 Läufer sind am Werk. 1000m werden auf nationaler Ebene ausgetragen.
Neu ist auch die erstmals in Österreich eingesetzte Wave-Light-Technologie, die schon bei einigen Diamond-League-Meetings verwendet wurde. Hier wird innerhalb von Bahn 1 ein Lichtband installiert.
Unsere Starter:
17.00 Uhr-1000m: Bernhard Schmid, Florian Jandl und Jakob Chaloupka- 2:31,80 min für Bernhard (PB) und toller Rang 4 unter 22 Läufer. Rang 9 für Florian in 2:36,05 min, Rang 20 für Jakob in 2:54,26min
17:30-800m: Welch ein Fest! Im C-Lauf, das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen, ist Elias Lachkovics am Start!!! Elias läuft 1:49,92min und gewinnt den Lauf mit U 20-EM-Limit (1:5025min)! BRAVO BRAVO BRAVO (Interview umseitig)
19.39 Uhr-5000m: Dominik Jandl ist im B-Lauf am Start, finisht in 14:37,79min an der 2. Stelle.
21.00 Uhr-3000m-Hindernis: Katharina Pesendorfer. 19 Damen sind am Start!!! 10:02,20 min bedeuten neue PB und Rang 9. (Interview umseitig)

MELDELISTEN/LIVEERGEBNISSE    FOTOS: ÖLV/H. Neubauer

Horst Mandl Memorial

Horst Mandl Memorial

 Mit 454 Einzelnennungen gibt es auch heuer wieder einen neuen Teilnehmerrekord, erstmals hat das Meeting den WACT-Challenger-Status.

Unsere Starter:
15.30 Uhr: Christiane Krifka, Hoch: Von 1,50 bis 1,65m überquert Chrissi alle Höhen im 1.Versuch, dann ist bei 1,70m leider Schluss. Die Umstellung auf den langen Anlauf dauert eben noch an.
17.15 Uhr: Max Förster, 100m: Keine weitere Steigerung heute von Max. 10,98s bei Windstille ist das Ergebnis, aber immerhin wieder unter 11s.
18.15 Uhr, Victoria Hudson, Speer: Ihrer Favoritenrolle wurde die WM-Starterin eindeutig gerecht. Obwohl zeitweise böiger Gegenwind herrschte, was die Athletinnen gar nicht bevorzugen, konnte Viki nun auch in Graz gewinnen. Ihr eigener Meetingrekord aus dem Vorjahr, der bei 60,98m liegt, blieb bei diesen Bedingungen naturgemäß außer Reichweite, mit 57,87m im letzten Versuch kann sie aber durchaus zufrieden sein, bestritt sie den Wettkampf quasi aus dem Training heraus. Fanny Köver (HUN) blieb so mit 54,06m nur Rang 2.
18.30 Uhr: Christiane Krifka, 100m: 12,28s bei einem leichten Gegenwind bedeuten das Aus im Vorlauf. 12,16s hätten fürs Finale gereicht.

  LIVEERGEBNISSE    FOTOS: ÖLV/A. Nevsimal    Statement von Viki umseitig

Purgstall, eine Reise wert!

Purgstall, eine Reise wert!

U14-NÖLV-Meisterschaft: Obwohl am Donnerstag noch in Schwaz bei den ÖM MK im Einsatz, zeigt Isabella Gradl neuerlich auf.
1. Isabella Gradl, Weit (4,95m-PB), 2. Alina Unger, Kugel (9,20m-PB), 6. Isabella, Kugel (8,74m-PB)

U14-Future-Cup: Isabella 4. 60m (8,64s) und 4. Vortexwurf (38,41-PB)

 U16-Athletic-Challenge: 1. Fiona Schwarz, 80-H (12,6s-PB) 1. Felix Krifka, Weit (5,79-PB), 1. Kugel (10,64m) und 2. 100-H (15,3-PB)

 ERGEBNISSE U 14   ERGEBNISSE U 16

Fotos von allen auf Facebook

 

Raphael Pallitsch siegt in Budapest

Raphael Pallitsch siegt in Budapest

3:38,16min über 1500m lautet nun Raphaels neue Bestzeit!

Dass er aber den Sieg davontragen würde, konnte man nicht wirklich erwarten. Der Tempomacher war nur bis 500m unterwegs und das zu langsam. Dann lief Raphi lange Zeit an 2. Stelle, kurz an 4. 250m vor dem Ende zündete er den Turbo. Niemand konnte folgen. Ganz viele wertvolle Punkte für die Weltrangliste. BRAVO

2.Tom Dadd/GBR 3:39,01, 3. Istvan Szögi/HUN 3:39,26

Was noch geschah: ÖM MK U14: Isabella Gradl 7. unter 71 Mädchen und Daniel Pomberger 14. unter 46 Jungs

ÖM der Masters im 10km Gehen: Gold für Ludwig Niestelberger, M 70, Silber für Franz Kropik, M 55

 

Franz-Schuster Memorial

Das 51. Meeting fand am 28. Mai 2023 am Phönixsportplatz Schwechat statt!


Ergebnisse/Ausschreibung

Download zun den Informationen

Video
  • Erima 250x150
  • Volksbank VB Ost
  • Schwechat 250x150
  • Logo Sportland

Rechtliche Informationen

Was ist die SVS?

Eine ideale Kombination, wie sie kaum in Österreich sonst existiert. Wer dem Verein gratuliert, dankt in hohem Maße der Stadt, die so hervorragende Bedingungen für den Sport geschaffen hat. Dank dieser Zusammenarbeit ist Schwechat heute die sportlichste Sportstadt Österreichs.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.