Newsarchiv

Herzlich Willkommen bei der SVS-Leichtathletik! Wir wünschen viel Vergnügen!


 

Viele Medaillen für SVS bei ASKÖ U 14-Landesmeisterschaften

Viele Medaillen für SVS bei ASKÖ U 14-Landesmeisterschaften

Der Schwechater Phönixplatz war bei traumhaftem Spätsommerwetter Schauplatz der ASKÖ U 14-Landesmeisterschaften. Mit dabei waren auch Union-Vereine.

Als "Sieghamster" entpuppte sich Isabella Gradl, die Siege über 60m, 60m-Hürden, 1000m, Weitsprung und Vortexwurf errang!

Ebenfalls Sieger:
Alina Unger beim Hochsprung und Kugelstoß, sowie Damian Hejl beim Weitsprung.

Alle Medaillen und gute Ergebnisse findest Du in der ERGEBNISLISTE.

Weitere Fotos auf Facebook

Rang 6 für Vici Hudson bei FINALE der Diamond League-Serie

Rang 6 für Vici Hudson bei FINALE der Diamond League-Serie

Mittwoch Abschlusstraining
Freitag langer Flug nach Eugene/USA
9 Stunden Zeitverschiebung
Samstag, 11 Uhr Ortszeit (20 Uhr MEZ) Wettkampfbeginn
Wer soll da ausgeruht antreten können?

Was solls? Ist doch alles erreicht:
Rang 5 bei der WM- Start beim Diamond Leaguemeeting in Brüssel und Olympiaquali und Quali fürs Diamond Leaguefinale in Eugene/USA -
Herz was begehrts du mehr!
Rang mit 57,99m und 2000$ Preisgeld
Und jetzt: Auf in den Urlaub!

ERGEBNIS  Foto (Archiv): ÖLV

Victoria: "Dieser Wettkampf war mit der langen Anreise einen Tag vor dem Bewerb etwas schwierig für mich. Ich habe mein Bestes gegeben. Jetzt braucht mein Körper nach dieser langen und erfolgreichen Saison einmal Pause."
Ihr Trainer Gregor Högler: "Dieses Finale in den USA ist für die spät Qualifizierten ein Nachteil gewesen. Die verminderte Leistung ist der späten Anreise geschuldet. Jetzt heisst es regenerieren für eine starke Olympiasaison."

Pottenstein eine Reise wert

Pottenstein eine Reise wert

Beim UPO LA-Herbstmeeting kann sich die U 16 SVS-Crew stark in Szene setzen!

Siege feiern:
Matilda Fruhmann, 60m in 8,52s (PB)
Flora Jobstmann, Kugel mit 8,18m und Speer mit 28,30m

Über 2. Plätze freuen sich:
Matilda Fruhmann, Kugel mit 629m und Hochsprung mit 1,45m
Max Krifka, Kugel mit 7,60m (PB) und Speer mit 28,10m

Und als Dritter am Stockerl:
Max Krifka, 60m in 8,88s (PB)
Paul Sichtmann, Kugel mit 7,30m

Alle Ergebnisse

6 SVS-ler beim U 18 Bundesländercup im NÖLV-Team

6 SVS-ler beim U 18 Bundesländercup im NÖLV-Team

Dieses Wochenende fand in Klagenfurt der U18-Bundesländercup statt. Die favorisierten Teams aus Oberösterreich (Burschen - Rang zwei für NÖLV) und Niederösterreich (Dirndln) konnten die Titel aus dem Vorjahr verteidigen.

Am ersten Tag blicken wir auf folgende Leistungen:
1. Christiane Krifka, 100m-Hürden in 14,60s (PB), Hochsprung mit 1,70m und 2. mit  Österr.Staffel (200m)
3. Jakob Chaloupka, 3000m in 9:36,14 min (PB) und 5. 1500m in 4:33,07 min
4. Laura Losonci, Hammer mit 43,22m und 7., Diskus mit 27,15m
5. Alexej Dujmovits, Speer mit 44,66m (PB)
6. Tobias Klein, Diskus mit 34,67m (PB)
8. Felix Krifka, Weitsprung mit 5,82m, Hochsprung mit 1,70m und 4. mit Österr.Staffel (100m)

ERGEBNISSE

Großkampfwochenende, 2. Tag - weitere Medaillen für SVS

Großkampfwochenende, 2. Tag - weitere Medaillen für SVS

Das tolle Wetter in Kapfenberg und Eisenstadt hielt an, so auch die Medaillenausbeute.

Masters: Alle angetretenen Masters kehren mit zumindest einer Medaille nach Hause!
Heute:
GOLD für Stefan Dumitrica, M 40, seine zweite an diesem Wochenende, diesmal mit der Kugel und Hans Siegele, M 75, beim 5000m-Gehenbewerb. SILBER sowie gestern auch für Helmut Lang, M 80, mit der Kugel.

9 Medaillen, 4xGOLD, 1xSILBER und 4xBRONZE darf die U 16/20 SVS-Crew mit nach Hause nehmen. Gleich 5 Medaillen werden beim Weit- bzw. Hochsprung gewonnen!
Heute:
GOLD für Christiane Krifka, U 20, die wegen der großen Zehe gehandicapt ist, beim Hochsprung mit 1,66m und für Leo Sares,  U 20, über 100m in 10, 85s. BRONZE für Felix Krifka, U 16, beim Hochsprung mit 1,73m.

Die hoffnungsvolle U 20-4x100m-Staffel der Burschen wird leider disqualifiziert. Die U 16-Staffeln laufen im Rahmen ihrer Möglichkeiten.

ERGEBNISSE    FOTO: ÖLV/A. Nevsimal

Großkampfwochenende, 1. Tag - SVS ein Team der Weitspringer

Großkampfwochenende, 1. Tag - SVS ein Team der Weitspringer

In Kapfenberg finden die letzten Österr. Meisterschaften des Jahres statt, die der U 16 und U 20 Klassen, in Eisenstadt kämpfen die Masters (35+) um Medaillen. Beide Veranstaltungen zeichnen neue Teilnehmerrekorde aus!

Unsere Weitenjäger:
Max Förster, U 20
, muss eine neue PB in den Sand setzen und das mit dem 6. und letzten Versuch, dann hat er mit 6,93m gewonnen!!!
Die ersten Drei hatten alle neue PB erzielt. Auch mit dem letzten Versuch geht Felix Krifka, U 16, in Führung und gewinnt mit 6,07m Gold!
Vor dem 5. Versuch ist Christiane Krifka, U 20, auf Rang 5 liegend, aber dann: Ein gewaltiger Satz von 5,69m und neuer PB hieven sie an die 2. Stelle - Silber.
Die weiteren Medaillen: U 16: Bronze für Fiona Schwarz, 80m-Hürden in 12,48s und Jakob Chaloupka über 3000m in 10:04,10min, Bronze auch für Max Förster, U 20, über 200m in 22,48s (PB)
ALLE ERGEBNISSE

Die Masters erringen folgende Medaillen:
GOLD: Harriet Ahlgreen (W 35-Hammer) - Stefan Dumitrica (M 40-Diskus) - Bill Marinkovic (M 50-Diskus) und Rudi Siart (M 70-Hammer)
SILBER: Helmut Lang (M 75-Diskus) BRONZE: Helmut Gerik (M 65-Diskus)
ALLE ERGEBNISSE

Wahnsinn: Victoria Hudson wirft 64,65m beim Diamond League Meeting Brüssel

Wahnsinn: Victoria Hudson wirft 64,65m beim Diamond League Meeting Brüssel

OLYMPIAQUALIFIKATION - 6 000$ Preisgeld -  FINALQUALI für Eugene 16./17. Sept. - JAHRESBESTLEISTUNG - Herz was begehrst du mehr!

Nur der japanischen Weltmeisterin Haruka Kitagutchi, die mit 67,38 Meter eine Jahresweltbestleistung erzielte, musste sich die ÖLV Rekordhalterin und WM-Fünfte heute Abend geschlagen geben.  Lina Muze-Sirma (LTU) kam mit 63,00 Meter auf Platz 3 und die Vize Weltmeisterin Flor Denis Ruiz Hurtado (COL) mit 62,51 Meter auf Platz 4.

Victoria nach dem Wettkampf: "Ich bin überglücklich jetzt nochmal zeigen zu können, dass ich zu den Besten der Welt gehöre. Mit diesem Ergebnis habe ich einen Hattrick gelandet. Erstes Podest bei der Diamond League, erste Teilnahme im Finale und direkte Qualifikation für die olympischen Spiele in Paris."

Auch bei ihrem Trainer Gregor Högler war die Freude groß: "Vicky hat sich in die Weltspitze geworfen und jetzt auf Augenhöhe mit den besten der Welt."

Die Ausgangslage für die Qualifikation für das Diamond League Finale war nicht einfach, denn sie erhielt in der heurigen Saison bisher nur eine Einladung für Lausanne, wo sie mit Platz 5 für das Ranking 4 Punkte sammeln konnte. Damit lag sie vor Brüssel auf Platz 10, nur die besten 6 Werferinnen erhalten einen Startplatz im Finale.

ERGEBNISLISTE   (Bitte auf Speerwurf klicken, dort kommt man dann auch zur Liste der für Eugene Qualifizierten)

Foto: Archiv ÖLV/C.Colombo

Erdölpokal Stadlau - viele Medaillen für unsere Youngsters

Erdölpokal Stadlau - viele Medaillen für unsere Youngsters

Beim  bereits 45. Erdölpokal in Wien/Stadlau ist eine große Schwechater Abordnung mit von der Partie. Folgende Medaillen können gewonnen werden:
U 18:
1. Christiane Krifka, Kugel mit 11,23m
1: Alexej Dujmovits, Speer mit 44,29m
2. Fiona Gepp, Speer mit 31,34
2. Lorenz Sittner, Hoch mit 1,60m (PB)
3. Ela Beliktay, Drei mit 10,26m (PB)
3. Raffaela Sommer, 400m in 70,94s
U16:
1. Felix Krifka, Hoch mit 1,68m
2. Felix Krifka, 100m in 11,81s und Kugel mit 10, 59m
2. Fiona Schwarz, 80m-H in 12,78s
3. Matilda Fruhmann, 100m in 13,59s
U14:
1. Isabella Gradl, Vortex mit 41,16m (PB)
Gleichzeitig werden weitere Bewerbe der NÖLV U14-Meisterschaft ausgetragen:
2. 3x800m: Isabella Gradl/Livia Markytan/Ella Holub und 3. Isabella, Gradl, 60m-H in 9,25s
Weiter Fotos auf Facebook   ERGEBNISSE

National-League-Finale in Eisenstadt

National-League-Finale in Eisenstadt

Eisenstadt war Austragungsort des ersten National-League-Finales des Österreichischen Leichtathletik-Verbands.
In acht verschiedenen Disziplinen kämpften Athletinnen und Athleten aus allen neun Bundesländern um die Premieren-Medaillen und den jeweiligen Wanderpokal.

Die neue österreichische Meisterschaft ohne ÖLV-Kaderathlet*innen, wurde sehr positiv aufgenommen. Bei warmen Bedingungen und Rückenwind nutzten einige Sportler*innen die Gelegenheit, um nach dem langen Sommer nochmals Bestleistungen zu erzielen.

Mit dabei für Schwechat:
Bettina Weber - 1. Kugel
Sebastian Drozda - 2. 100m
Max Förster - 3. Weitsprung

Foto: ÖLV  (Weitere Fotos auf Facebook)  

ERGEBNISSE

Victoria Hudson siegt in Estland und Taufkirchen

Victoria Hudson siegt in Estland und Taufkirchen

Kurzfristig wird unsere Weltklasseathletin Viki Hudson nach Estland eingeladen und siegt gestern Mittwoch im regnerisch kühlen Tallinn mit 60,23m!

Vikis Serie: 59,44 - 59,53 - 59,24 - 60,23 - 59,98 - 58,06 - Die Tschechin Petra Sicakova belegt mit 54,87m Rang zwei.

Zwei (Drei?) Stationen warten noch auf Viki:
Bei Luki Weißhaidingers Einladungsmeeting am Sonntag in Taufkirchen/Pram/OÖ siegt Viki bei schwierigen  Windbedingungen mit 57,57m
Andi Steinmetz überquert wieder die 2m-Marke - Rang zwei mit 2,04m!!!


Am Freitag, 8.9., sollte dann beim Diamond League Meeting in Brüssel der Saisonabschluss folgen.
Sollte deswegen, weil folgender Zwischenstand (Viki durfte ja nur einmal teilnehmen) 1. Kitaguchi (JPN, 23 p), 2. Little (AUS, 17 p), 3. Barber (AUS, 12 p). 4. Jasiunaite (LTU, 11 p), 5. Peeters (NZL, 6 p), 6. Muze (LAT, 6 p), 7. Vilagos (SRB, 6 p), 8. Aguilar (CUB, 6 p), 9. Ogrodnikova (CZE, 5 p), 10. Hudson (AUT, 4 p), 11. Borge (NOR, 4 p), 12. Hussong (GER, 4 p), 13. Liu (CHN, 3 p), 14. Malone (USA, 1 p) berechtigte Hoffnung auf das Finale in Eugene/USA am 16./17.9. nähren!
Die TOP 6 sind fürs Finale qualifiziert - Da fehlen ja nur 2 Punkte!

Foto: Archiv ÖLV/C.Colombo

U 14 mit Medaillen in St. Pölten

U 14 mit Medaillen in St. Pölten

Bei den U 14 - U 18 Unionmeisterschaften und Hammer-/Diskus-U14-Landes in St. Pölten konnten die Schwechater einige Medaillen mit nach Hause nehmen:

NÖLV - U 14 - Hammer:
2. Alina Unger 29,37m (2kg)
3. Daniel Pomberger 18,54m (3kg)

 

restliche U 14-Bewerbe:
3. Isabelle Gradl Weit-Zone mit 4,60m und 60m-Hürden in 9,68s
3. Alina Unger Kugel mit 9,68m (2kg)

ERGEBNISSE 

Weitere Fotos auf Facebook

Großartige Victoria Hudson landet auf Rang 5 im Speerwurffinale

Großartige Victoria Hudson landet auf Rang 5 im Speerwurffinale

Victoria Hudson schrammt hauchdünn an Medaille vorbei

Vor zwei Tagen hatte Victoria Hudson die Qualifikation im Speerwurf gleich mit einem tollen Wurf im ersten Versuch auf 62,96m erfolgreich abgeschlossen und sich als erste Österreicherin für ein WM-Finale in dieser Disziplin qualifiziert. In diesem durfte VIKI als erste der 12 Finalistinnen aus allen fünf Kontinenten ans Werk. Der 600 Gramm schwere flog bei Windstille gleich einmal auf 59,08m, ein solider Beginn, was Rang 5 bedeutete. Im zweiten Versuch folgte eine Steigerung auf starke 62,14m und ein Vorstoß auf Platz 2, in Runde drei folgten 59,20m, was für die EM-Finalistin des Vorjahres Zwischenrang 3 bedeutete.

Somit hatten die Top-8 drei weitere Würfe, und Viki war voll im Kampf um die Medaillen dabei, steigerte sich im vierten Durchgang auf 62,92m. Damit kam sie zwar bis auf 8cm an Kitaguchi heran.  26cm fehlten auf Bronze, da sich Mackenzie Little (AUS) mit 63,38m auf Platz 2 vorgeschoben hatte. Die 27-Jährige legte noch einmal alles in den letzten Wurf, mit 59,84m gelang ihr der Sprung aufs Treppchen aber nicht mehr. Es blieb bei einem großartigen 5. Platz. Vikis Serie: 59,08m - 62,14m - 59,20m - 62,92m - 59,56m - 59, 84m

Viki nach dem Wettkampf: "„Ich bin gerade überwältigt, die Stimmung war ein Wahnsinn. Es war sicher der beste Wettkampf meines Lebens, aber ich kann noch nicht ganz einordnen ob ich super glücklich über Platz 5 sein kann, 46cm sind doch sehr wenig die gefehlt haben. An die Würfe kann ich mich gar nicht so erinnern, ich habe einfach versucht das umzusetzen, was mir mein Coach Gregor Högler gesagt hat. Beim letzten Wurf habe ich so einen gewaltigen Druck auf den Speer gebracht, wenn ich den nur halbwegs getroffen hätte wäre der sehr weit gegangen, leider habe ich ihn nach links verzogen.“

ERGEBNISLISTE    Foto: ÖLV/C. Colombo

Vicky Hudson mit erstem Superwuf im FINALE

Vicky Hudson mit erstem Superwuf im FINALE

36 Werferinnen haben genannt, 29 haben heuer bereits über 60m weit geworfen. 61,50m ist die festgesetzte Qualiweite für den direkten Finaleinzug.

Viky im Vorfeld:"Man wird nicht zaubern müssen, man muss nicht den Wurf des Lebens abliefern!"

Wie recht die 5. der Weltrangliste hat!

62,96m mit dem 1. Wurf und die Quali ist glänzend erledigt - Mehr gibt's da nicht zu sagen, oder doch: Freitag, ab 20.20 Uhr, folgt das Finale.

VIKI beginnt als 1.WERFERIN des 12-Feldes das FINALE!

BRAVO BRAVO BRAVO 

ERGEBNISLISTE

FOTO: ÖLV/C.Colombo

Vicky Hudson in Qualigruppe A

Vicky Hudson in Qualigruppe A

Morgen, Mittwoch ab 10.20 Uhr (Gruppe A), danach Gruppe B, werden 36 Athletinnen versuchen, darunter Victoria Hudson, einen der 12 begehrten Finalplätze zu ergattern.

Die direkte Qualiweite wurde mit 61,50m angesetzt. Sollten diese nicht 12 erzielen wird aufgefüllt. In Vikis Gruppe haben heuer bereits 15 Athletinnen 60m oder weiter geworfen. VIKI ist bereits die 4. Werferin.

HOPPAUF VIKI, Du packst das!

STARTLISTEN

ORF SPORT + und EUROSPORT 1 übertragen live

Raphael Pallitsch mit toller Bestzeit bei der WM

Raphael Pallitsch mit toller Bestzeit bei der WM

58 Athleten durften bei der WM in 4 Vorläufen laufen.
Jeweils 6 qualifizierten sich fürs Halbfinale. Raphi fanden wir im Vorfeld an der 55. Stelle, was die SB betraf.

Mit toller neuer PB von 3:36,47min und Endrang 32 darf Raphi mehr als zufrieden sein. Von den Zeiten her wäre er sogar 26.

Raphael im Ziel: "Es hat die ganze Zeit so weh getan, ich hab nur gelitten. Aber mich haben so viele Österreicher angefeuert. Ich haber nur gedacht, dranbleiben, dranbleiben. Ich habe das Topniveau des Feldes für eine neue Bestzeit nutzen können."

 Foto: ÖLV/Ciancarlo Colombo

ERGEBNISLISTE

 

Raphael Pallitsch startet bei WM im 4. Vorlauf

Raphael Pallitsch startet bei WM im 4. Vorlauf

Vom 19. - 27. August finden in Budapest die 19. Weltmeisterschaften statt, mit dabei 2 187 AthletenInnen aus 202 Ländern. 

Raphi startet am Samstag, dem Eröffnungstag, um 19.29 Uhr. Alle Athleten in seinem Lauf weisen eine bessere Saisonbestleistung als Raphi auf, was soll da schief laufen? 6 der 14 dürfen sich über einen Halbfinalaufstieg freuen. Insgesamt sind 58 Athleten bei 1500m involviert.

Was Raphi bei der ÖLV-Pressekonferenz mitteilte findest du auf der ÖLV-Page unter Vorschau 3.

ORF SPORT + und Eurosport übertragen live.

STARTLISTE: AT-1500-M-h----.SL2.pdf

 

Erfolgreiche Schwechater Masters

Erfolgreiche Schwechater Masters

Bei den gemeinsam mit den Wienern im LAZ Wien ausgetragenen Landesmeisterschaften der Masters konnten alle Schwechater Medaillen mit nach Hause nehmen.

"Land der Geher und Werfer"!


GOLD:
Harriet Ahlgreen (W 35) Diskus, Helmut Lang (M 80) Diskus, Kugel, Ludwig Niestelberger (M 75) Gehen, Helmut Gerik (M 65) Diskus, Robert Ruess (M 55) Hammer, Franz Kropik (M 55) Gehen, Stefan Dumitrica ( M 40) Diskus, Kugel

SILBER:
Harriet Ahlgreen (W 35) Hammer, Hans Siegele (M 75) Gehen,  Joachim Siart (M 65) Hammer

ALLE ERGEBNISSE

FOTO: Gabi Ehn  (weitere Fotos auf Facebook)

Elias Lachkovics läuft als 8. im 1. Vorlauf ins Ziel

Elias Lachkovics läuft als 8. im 1. Vorlauf ins Ziel

1:55,95min und Rang 8 unter 9 Läufern - damit darf Elias nicht zufrieden sein. Er kann viel, viel mehr! Vom Start weg ist Elias hinten  und kann auch nie an das Feld aufschließen, wiewohl dort drei Läufer in seiner Reichweite waren. Zum Schluss natürlich, angesichts der Platzierung, ist es schwierig die letzten Körner aus sich heraus zu pressen. Schade, aber es kommen sicher bessere Tage. Auch im zweiten Lauf weisen alle einen bessere Zeit auf, ebenso im dritten. Endrang 24 unter 25 Läufern.

Doch wie erst jetzt erfahren: "Nach einer Verkühlung in der vergangenen Woche war er nicht fit genug, laut ÖLV-Page" und damit muss man den Lauf unter diesem Aspekt beurteilen! Und tags darauf wacht Elias mit 38,5 Grad Fieber und Angina auf - jetzt ist alles klar!
Doch einmal qualifiert für ein solches Großereignis - soll man da nicht antreten?

ERGEBNISLISTE

FOTO: © ÖLV, Coen Schilderman

Leo Sares stellt PB im 1. Vorlauf ein

Leo Sares stellt PB im 1. Vorlauf ein

Auch wenn es zum Schluss "nur" zu Rang 8 reicht verkauft sich Leo gut und stellt mit 10,64s (1,3m/s) seine PB ein!
Nur jeweils 2 h vor Leo finden wir die Läufer auf den Rängen 6 und 7. Und wäre die Reaktionszeit von Leo mit 0,210s nicht die langsamste gewesen, dann hätten wir Leo auf Rang 6 wiedergefunden.

Auf jeden Fall lief Leo lange Zeit mit und nicht nach! Schlussendlich ergibt seine Zeit Rang 27 unter 32 Läufern.
Und es bleibt noch die Staffel und damit ein zweiter Auftritt. Aber Leo kämpft mit Verkühlung und muss die Staffel sausen lassen.

ERGEBNISLISTE

Foto: © ÖLV, Coen Schilderman

Elias Lachkovics und Leo Sares bei U 20-Europameisterschaften

Elias Lachkovics und Leo Sares bei U 20-Europameisterschaften

Vom 7. bis zum 10. August 2023 finden in Jerusalem (ISR) die U20-Europameisterschaften statt. Ab Montag werden 14 ÖLV-Athlet*innen bei den Titelkämpfen im Givat Ram Stadion dabei sein. Mit dabei Elias Lachkovics (800m) und Leo Sares (100m, 4x100m).

Bereits Montag um 16.00 Uhr (MEZ) läuft Leo im 1. von 4 Vorläufen (siehe Startliste und das auf der guten Bahn 5. Mit seinen 10,64s finden wir Leo einmal an der 8. Stelle in seinem Vorlauf. Leo kann also nur überraschen. Die TOP 3 steigen in den Zwischenlauf auf.

Am Dienstag wird Elias ab 17.20 Uhr (MEZ) ebenso im 1. von 3 Vorläufen zu sehen sein. (siehe Startliste). Die TOP 2 eines Vorlaufes + 2 Zeitschnellste steigen ins Finale auf. Elias ist in der Entrylist an der 7. Stelle der 9 Läufer im 1. VL zu finden. Eine neue Bestzeit wäre eine tolle Überraschung, aber ob`s das in einem Meisterschaftsrennen spielt bleibt abzuwarten.

LIVESTREAM

Startliste 100m 1. Vorlauf   Startliste 800m 1. Vorlauf

Franz-Schuster Memorial

Das 51. Meeting fand am 28. Mai 2023 am Phönixsportplatz Schwechat statt!


Ergebnisse/Ausschreibung

Download zun den Informationen

Video
  • Erima 250x150
  • Volksbank VB Ost
  • Schwechat 250x150
  • Logo Sportland

Rechtliche Informationen

Was ist die SVS?

Eine ideale Kombination, wie sie kaum in Österreich sonst existiert. Wer dem Verein gratuliert, dankt in hohem Maße der Stadt, die so hervorragende Bedingungen für den Sport geschaffen hat. Dank dieser Zusammenarbeit ist Schwechat heute die sportlichste Sportstadt Österreichs.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.