Newsarchiv

Herzlich Willkommen bei der SVS-Leichtathletik! Wir wünschen viel Vergnügen!


 

ERÖFFNUNG VOM NEUEN WURFPLATZ

Samstag, 16.10. war`s soweit - der neue Wurfplatz in Schwechat/Rannersdorf wurde durch Frau Bürgermeister Karin Baier und Herrn16.10.2021 Schwechat, SVS Schwechat, Eroeffnung, Diskuswurf, Hammerwurf, Copyright DIENER / Eva Manhart Vizebürgermeister Christian Habison zusammen mit Obmann der SVS Helmut Gerik und ÖLV Sportdirektor Gregor Högler feierlich eröffnet.

Jetzt kann bei allen Windbedingungen optimal geworfen werden. Ein Vorteil, nein, denn alle Länder haben gleich solche Bedingungen, um bei besten Windverhältnissen die hohen int. Limits (Lukas Weisshaidinger) erzielen zu können. Ein Muss auf jeden Fall!!!

Gleich nach der Eröffnung nutzten 28 AthletenInnen, darunter auch 5 Schwechater Masters die Möglichkeit die neuen Kreise zu testen. Die Ergebnisse waren dabei ob der späten Saison Nebensache. Getaugt hat`s jedem!

pdfERGEBNISSE

Fotos: Eva Manhart (Agentur Diener)

Eröffnung der Wurfanlage am 16.Oktober

Das Rudolf Tonn-Stadion in Schwechat/Rannersdorf entspricht jetzt allen Weltklassevoraussetzungen, um gegen alle Windrichtungen gewappnet zu sein.

Am Samstag, 16. Oktober um 10.45 Uhr erfolgt die offizielle Eröffnung durch Frau Bürgermeister Karin Baier und Herrn Vizebürgermeister Christian Habison. Mit dabei das Stadtfernsehen SW 1

Ab 11.00 Uhr (Hammer) und 12.30 Uhr (Diskus) wird die Anlage wettkampfmäßig getestet. Siehe pdfAusschreibung

Alle Hände wurden bei der Kreissetzung benötigt. Auch Abteilungsleiter Sport Mag. Leo HUDEC und der Sportdirektor des ÖLV DI Gregor HÖGLER (mit Wasserwaage) waren mit dabei, damit alles vorschriftsmäßig über die Bühne geht.

Franz Kropik geht 50km und gewinnt Silber

silberBei der letzten Österreichischen Staatsmeisterschaft über 50km (ab nun wird "nur" mehr 35km weit gegangen) darf sich Franz Kropik über Silber freuen. Vier Herren taten sich diese Tortur an!

"Wunderbares, für die Athleten leider viel zu warmes Spätsommerwetter, begleitete die Geher bei den Langstreckenstaatsmeisterschaften in der Südoststeiermark. Die Hitze und der Föhn setze mit Fortdauer des Rennens insbesondere den Athleten zu, die die 50km absolvierten, auch mir. Es war sohin nur möglich auf Platz ins Ziel zu gehen. An eine Zeit war leider nicht zu denken. Schlussendlich konnte ich mit 5:51:35 den zweiten Platz und somit den Vizestaatsmeistertitel erreichen", so Franz in der Replik.

U14 kehrt mit Medaille aus Ternitz heim

bronzeDie letzte Stadionmeisterschaft - U14-Mehrkampf in Ternitz - bringt
BRONZE für Felix Krifka beim Fünfkampf (60m, 60m-Hürden, Hoch, Vortexwurf und 1200m-Cross).

Felix siegt beim Hochsprung mit 1,40m, wird Zweiter über die Hürden und Dritter beim 60m-Lauf. Nur der Vortexwurf und die 1200m gelingen nicht ganz nach Wunsch.

Erfahrung sammeln durften weiters Nadine Marksz (11.) und Alina Unger unter 38 Mädels und Max Krifka unter 21 Burschen.

pdfDAS BURSCHENERGEBNIS

Erfolgreiche U 16-Mehrkämpfer und Masters

Südstadt und Linz sind die Schauplätze dieses Wochenendes.
Strahlendes Wetter begleitet die Wettkämpfer an beiden Tagen.

Südstadt - Mehrkampf der U 16:
17 Mädels kämpfen um die Medaillen, mit dabei die haushoch überlegene Christiane Krifka.

Linz, Leistungszentrum - ÖM der Masters:
Zahlreiche Goldmedaillen können gewonnen werden.

Franz Schmidberger ist gestorben

Franz Schmidberger ist nicht mehr unter uns!

Franz war 1971 Mitbegründer der SVS Schwechat.
Anfangs als Kassier, später als Vizepräsident tätig.
1983 bei der Gründung des Zweigvereins SVS-Leichtathletik mit dabei, dann viele Jahre Präsident.
Zuletzt war er Ehrenpräsident und bei jeder Veranstaltung mit viel Freude dabei.

 

Franz wir halten dich in Erinnerung!

Nachruf auf Franz Schmidberger aufgenommen vom Stadtfernsehen.

Wer aber alle Erinnerungen von Franz nachverfolgen möchte, kann dies in einem einstündigen Interview, aufgenommen anlässlich seines 90. Geburtstages mit ihm nachverfolgen.

Krifkafestspiele gehen weiter - Alle Einzelmedaillen werden von den Girls gewonnen!

Auch am zweiten Tag präsentieren sich die Girls stark!!!
Chrissi Krifka gewinnt sowohl die 100m, als auch den Hochsprung mit neuer PB von 1,72m souverän.
Celina Fatty (U 20) lässt sich den Dreisprung nicht entgehen.

Die U 20 Jungs (Sebastian Drozda-Elias Lachkovics-Philipp Herzog-Manuel Darazs) gewinnen bei der letzten Chance auf eine Medaille Gold über 4x100m.

Alle Ergebnisse   Fotos:privat

7 Medaillen am Tag 1 bei der ÖM U 16/20

Bei der Österr. Meisterschaft der U 16/20 in Linz dürfen sich die SVS-ler am 1.Tag über 7 Medaillen freuen, zwei davon in Gold.

Alle Medaillen werden von den Girls gewonnen! Drei davon Christiane Krifka ( U16), Nina Mayrhofer (U 20) und Laura Losonci (U 16) gewinnen jeweils zwei Medaillen.
Die 7. Medaille steuert Deborah Förster (U 20)  bei. Drei weitere TOP 6 Plätze können errungen werden.

DIE ERGEBNISSE    Fotos: privat/ÖLV-M. Albel

Österr. U16 - Vereinemeisterschaft

BRAVO - BRAVO - BRAVO
GIRLS GEWINNEN ÜBERLEGEN

Unser Team - mit Pokal: Ines Bieler,
zweite Reihe: Vanessa Mayrhofer, Fiona Gepp, Ela Beliktay, Raffaela Sommer,
vorne: Laura Losonci, Nevena Hejl, Christiane Krifka, Carina Schober
nicht am Bild: Veronika Baumgartner und Lana-Josephine Kluger

pdfDas super Ergebnis

HAUPTVERSAMMLUNG des Hauptvereins

Die HAUPTVERSAMMLUNG des Hauptvereins findet am Dienstag, den 28. September 2021, um 18.00 Uhr, im Klubheim am Phönixsportplatz (Alfred Horn-Straße 2, 2320 Schwechat) statt.

Anträge der stimmberechtigten Vereinsmitglieder, welche bei der Hauptversammlung behandelt werden sollen,
müssen mindestens 3 Wochen vorher (bis zum 07.09.2021) schriftlich per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. eingereicht werden.

Programm siehe pdfEINLADUNG

Reise nach drei Versuchen vorbei

Nur knapp über 50m und das nach drei Versuchen sind natürlich eine magere Ausbeute, da gibt`s nix zu beschönigen.
War es die Nervosität? Wir werden`s erfahren.
Vicky mit kurzem Kommentar:" Ich war müde. Es ist heute nichts gelungen."
11 Athletinnen waren am Start, 56m hätten für die TOP 8 und für Punkte gereicht.
In der Endabrechnung wird das jetzt den 7. Rang ergeben. "Nächstes Jahr" so Vicky am Telefon.

Schade.  DAS ERGEBNIS

Foto: Archiv/Oslo

Daumenhalten für Vicky Hudson ist angesagt

Dienstag, ab 19.40 Uhr wirds für Vicky so richtig spannend!!!

Beim 57. Palio Citta Della Quercia in Rovereto/ITA, dem ältesten Leichtathletikmeeting Italiens, wird der Golden League Bewerb "Speerwurf der Damen", da in China abgesagt, ausgetragen.
Für Vicky geht`s darum sich für die besten sechs Athletinnen der Punktewertung für das "Grand Finale" am 8./9. September in Zürich zu qualifizieren.
Momentan finden wir Vicky auf dem geteilten 4. Rang. Ein 6.Platz bereits täte fürs Finale reichen, siehe letzte News (Punktewertung 8 - 1)

HIER die mehr als starke Startliste.

Foto: Archiv, soll wie beim letzten Mal Glück bringen!!!!

Vicky Hudson mit starken 61,64m und Rang 3

Victoria Hudson Platz 3 in Bern, Platz 4 in der Zwischenwertung

Durch ihren tollen dritten Platz in Bern (CH) am Samstag rückte Speerwerferin Victoria Hudson auf den vierten Rang in der Zwischenwertung nach vor.

"Ich bin extrem froh, dass ich 61,64 m geworfen habe", sagte sie nach dem Wettkampf: "Aber ich freue mich noch mehr über die Platzierung, weil es schon ein extrem starkes Feld war". Vicky  musste sich in Bern nur den beiden Tschechinnen Nikola Ogrodnikova 64,16 m und Weltrekordlerin Barbora Spotakova 61,95 m geschlagen geben.


DIE ERFREULICHE ERGEBNISLISTE

Vicky Hudson startet Samstag in Bern

Nach Absage zweier Diamond League Meetings in China werden die Bewerbe Speerwurf und Kugelstoß der Frauen in Bern/SUI und Rovererto/ITA ausgetragen.
Mit dabei bei beiden Meetings darf Vicky Hudson sein.
Den Beginn macht am Samstag, 21.8., Bern.
Um 17.15 Uhr ist es soweit.

Natürlich wünschen wir Vicky einen "60-er", drauf hat`s ihn allemal.
Notwendig wird er vielleicht auch sein, wenn man die STARTLISTE durchsieht.

HIER gehts zur Berner Homepage, wo am Wettkampftag auch die LIVERESULTATE zu finden sein werden.

FOTO: Archivfoto von ihrem Österr. Rekord in Eisenstadt als Glücksbringer.

Erfolgreiche SVS-Masters

Die Südstadt ist heute und morgen Schauplatz der diesjährigen Landesmeisterschaften der Masters (ab W/M 35).
Zusammen mit den Wienern und Burgenländern wird um Medaillen gekämpft.
Der Höhepunkt der Masters folgt am 25./26.9 in Linz bei den Österreichischen Meisterschaften.

Alle gewinnen mit dem Diskus:
M 35: Stefan Dumitrica (37,72m-2kg), M 45: Bil Marinkovic (33,50m-2), M 55: Robert Ruess (35,61m-1,5), M 65: Helmut Gerik (32,26m-1) und M 80: Helmut Lang (31,13m-1)
Weitere SiegerInnen: Helgard Gratzl (W 80-Hammer), Helmut Lang (M 80-Kugel mit Rekord), Stefan Dumitrica (M 35-Kugel)

Foto: Gabi Ehn - Unsere Diskuswerfergilde mit dem Bil`s Betreuer und ehemaligen Weltklassediskuswerfer Gerhard Mayer (67,20m)

 

2x SILBER für Nina Mayrhofer bei den U 18-Balkanmeisterschaften

Kraljevo in Serbien ist Austragungsort der U 18-Balkanmeisterschaften. Österreich ist mit 25 jungen Talenten erstmals mit dabei.
Wichtigste Sehenswürdigkeit ist das Kloster Zica mit der dazugehörenden Krönungskirche, Schauplatz mehrerer Krönungen serbischer Könige.

Nina ist 3. der Europäischen Bestenliste U 18!!!!!
Eigentlich sollten "zeitnah" Bericht und Fotos geboten werden - nix davon ist der Fall, auch jetzt am Sonntag nicht!!!!

ALLE ERGEBNISSE

Foto: ÖLV

Auf zu den U 18-Balkan Meisterschaften

Heute geht die Reise Richtung Kraljevo, Serbien los. Dort kämpfen am Samstag 25 ÖLV-SportlerInnen bei dem diesjährigen Ersatzhighlight für die abgesagte U18-EM in Rieti, Italien, den Balkan-U18-Meisterschaften.

Mit dabei aus Schwechat:

Nina Mayrhofer über 100m-Hürden (11.00 Uhr) und 4x100m (18.15 Uhr)
Max Förster beim Weitsprung (16.25 Uhr) und 4x100m (18.35 Uhr).

Foto: ÖLV/A. Nevsimal

 

Felix Einramhof hat gut lachen

 

Beim 7. WLV-Sommermeeting im LAZ Wien beweist Felix Einramhof seine nach wie vor ausgezeichnete Form und läuft die 100m in 10,86s (PB) und die 200m in 21,82s (SB).

Jetzt geht`s in den verdienten Urlaub.

 

Die Ergebnisse der weiteren SVS-ler findest Du HIER.

Lemawork mit früher Aufgabe

Um 7 Uhr früh Ortszeit startete das 106 Mann starke Feld mit den beiden Österreichern Peter Herzog und Lemawork Ketema in Odori Park von Sapporo/JPN. Der Beginn verlief dann bei allen Läufern noch recht zügig. Nur 76 der 106 Athleten sahen die Zielflagge.

Lemawork Ketema musste das Rennen kurz nach 15 Kilometer in 48:27 rund um Platz 80 aufgeben. Bereits einige Läufer stiegen etwas ungewohnt bereits zu dieser Zeit mit offensichtlichen muskulären Problemen aus. Hannes Langer berichtete im ORF-Interview: "Bei Lemawork dürfte das Problem im Hamstring/Gesäss akut geworden sein. Er ist mit seinem Trainer Harald Fritz vorsichtshalber ins Medical Tent gegangen und wurde dort behandelt, es dürfte keine schwere Verletzung sein." 

Foto: ÖLV/J.P.Durand

DAS ERGEBNIS

Es wird ernst für Lemawork

Am Sonntag ab 0:00 Uhr MESZ (07.00 Uhr Ortszeit) sind, trotz der verschärften Qualifikation, mit Peter Herzog (Union Salzburg) und Lemawork Ketema beim letzten Bewerb der Olympischen Spiele Tokyo 2020 zwei ÖLV-Läufer am Start.

Schwierige klimatische Bedingungen erwartet!!!
Von den 106 Teilnehmern liegt Lemawork auf Platz 84 (37. Europäer). Auf eine Zeit in Sapparo wollten sich die beiden Läufer nicht festlegen. Die Damen haben am Samstag im Schnitt rund 7 Minuten auf ihre Bestzeiten verloren. Angesprochen auf eine mögliche Endzeit von 2:15 meinte Lemawork Ketema: "Im Marathon ist alles möglich, die Zeit ist morgen unwichtig, es geht vor allem um eine gute Platzierung."

Franz-Schuster Memorial

Das 51. Meeting fand am 28. Mai 2023 am Phönixsportplatz Schwechat statt!


Ergebnisse/Ausschreibung

Download zun den Informationen

Video
  • Erima 250x150
  • Volksbank VB Ost
  • Schwechat 250x150
  • Logo Sportland

Rechtliche Informationen

Was ist die SVS?

Eine ideale Kombination, wie sie kaum in Österreich sonst existiert. Wer dem Verein gratuliert, dankt in hohem Maße der Stadt, die so hervorragende Bedingungen für den Sport geschaffen hat. Dank dieser Zusammenarbeit ist Schwechat heute die sportlichste Sportstadt Österreichs.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.